Pädagogisches Konzept

Das Kinderhaus Estrelinha e.V. ist eine Deutsch-Brasilianische Eltern-Kind-Initiative, deren Ziel es ist, den Kindern neben der Deutschen Sprache und Kultur auch die Brasilianische Kultur und die Portugiesische Sprache zu vermitteln beziehungsweise zu erhalten. Ein brasilianischer Hintergrund ist dabei keine Voraussetzung zur Anmeldung in Estrelinha.

Unsere brasilianischen Erzieherinnen sprechen im Alltag Portugiesisch mit den Kindern. Lediglich im Musikunterricht (1x Woche), während der Hausaufgabenbetreuung im Hort und in der Vorschule (2x die Woche für Kinder, die im Folgejahr in die Schule kommen) wird Deutsch gesprochen. Wir fördern eine persönlichkeitsorientierte und ganzheitliche Erziehung, durch die unsere Kinder zu aufgeschlossenen, fröhlichen, eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten werden.

Da wir nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan arbeiten, sind unsere Kinder beim Eintritt in die Schule bestens auf das erste Schuljahr vorbereitet.

Unser Konzept umfasst:
 

  • Sozialerziehung - neben dem Erlernen und Einhalten alltäglicher Regeln fördern wir Kooperation, Kommunikation, Toleranz und Integration.
     
  • Bewegungserziehung und -förderung - durch regelmäßige Turn- und Rhythmikstunden, Ausflüge zu Spielplätzen in der Umgebung, etc.
     
  • Gesundheitliche Bildung und Erziehung - wir achten nicht nur auf gesunde und ausgewogene Mahlzeiten, sondern auch auf andere wichtige Gesundheitsaspekte wie Körperhaltung und Sauberkeit.
     
  • Musikalische Bildung und Erziehung - einmal wöchentlich findet eine musikalische Frühförderung durch eine geschulte Musiklehrerin statt.
     
  • Sprachliche Bildung und Förderung - zur sprachlichen Förderung veranstalten wir Theaterspiele, Lesekreise und Kreisspiele und unternehmen regelmäßige Ausflüge in die Stadtbibliothek.
     
  • Umweltbildung und -erziehung /Naturwissenschaftliche und technische Erziehung - diese Bereiche fördern wir durch Experimentieren, Basteln, Pflanzenkunde, Besuche im Botanischen Garten, Naturbeobachtungen, Verkehrserziehung, etc.
     
  • Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung - durch Malunterricht, Werken, Töpfern und Theaterspielen fördern wir das ästhetische und bildnerische Interesse der Kinder und bieten ihnen eine altersgerechte kulturelle und künstlerische Ausbildung. In diesem Rahmen besuchen wir auch verschiedene Münchner Museen, die ein reichhaltiges und kindgerechtes Programm bieten.
     
  • Mathematische Bildung - Wir bringen den Kindern spielerisch Zahlen, das Kalendarium,  Maßeinheiten, Größen und Gewichte, Vergleichen, Sortieren, Geometrie, etc. nahe.
     
  • Freispiele - Während der Freispiele werden die Kinder dazu angeregt, Eigeninitiative zur Entwicklung ihrer Selbständigkeit zu üben, Regeln zu akzeptieren sowie Konflikte zu lösen. Dies dient sowohl der Kreativitäts- als auch der Kommunikationsföderung.
     
  • Frühförderung/ Schulübergang - Im Rahmen der Frühförderung zum Schulübergang erfolgt eine Stärkung der psychischen, sozialen und emotionalen Komponenten zur Vorbereitung auf die mit Schulbeginn wachsenden Anforderungen. Dazu gehören beispielsweise Schleife binden, freies Sprechen in der Gruppe und Bildgeschichten erzählen.